Ostenholz, 09.09.2018, von Wiebke Schröder

"Räumen"-Wochenende auf dem Truppenübungsplatz

Auf Einladung der Lehrfachgruppe Räumen des OV Ronnenberg trafen sich vom 7. bis 9. September 2018 vierzehn Fachgruppen Räumen aus dem Landesverband Bremen, Niedersachsen zur gemeinsamen Ausbildung in Ostenholz. Zum ersten Mal war auch die Fachgruppe Räumen aus dem Ortsverband Hoya mit dabei.

Begleitet wurde sie durch den Zugtrupp und die Fachgruppe Führung und Kommunikation des Ortsverbandes, die beide ebenfalls auf Anforderung des Übungsleiters an der Übung teilnahmen. Am Freitagnachmittag fuhren wir im geschlossenen Verband nach Ostenholz. Vor Ort angekommen, begann die FK mit dem Aufbau ihrer Führungsstelle und der Zugtrupp erkundete seine Einsatzstelle für den kommenden Übungstag. Am Abend war für die Führungskräfte Zeit sich auf den Übungstag vorzubereiten und die Helfer der Fachgruppe nutzten den Abend zur Kameradschaftspflege und dem Erfahrungsaustausch mit den anderen Fachgruppen.

Nach einem reichhaltigen Frühstück, der Begrüßung durch den Übungsleiter und einem Gruppenfoto verlegten die 14 Fachgruppen mit den ca. 100 Einsatzkräften an die 4 Einsatzabschnitte. Unsere Räumgruppe verlegte zusammen mit den Fachgruppen Räumen aus Rotenburg, Lüchow-Dannenberg und einer Helferin aus Oldenburg in den Einsatzabschnitt 4. Schwerpunkt der Ausbildung waren an diesem Einsatzabschnitt Erd- und Tiefbauarbeiten. Die Gruppen bekamen von unserem Zugtrupp die Aufgabe gestellt, einen ca. 600 m langen Kabelkanal mit Hilfe von zwei Baggern und einem Bergungsräumgerät mit Anbaugerät auszuheben. Da sich die Einsatzstelle direkt an einer Straße befand, hatte der OV Hoya noch die Zusatzaufgabe, sich um das Absichern der Einsatzstelle zu kümmern.

Die Fachgruppe FK unterstütze während der gesamten Übung die Übungsleitung. Lagedarstellung und Sicherstellung der Kommunikation über die Fernmeldezentrale waren hier die Anforderungen.

Gegen Abend konnte dem Einsatzleiter das Erreichen des Übungsziels mitgeteilt werden. Zur Belohnung gab es am Abend ein Grillbüfett. Am Sonntag folgte nach dem Frühstück und der Nachbesprechung die Heimreise an den Standort. Wieder in Hoya angekommen, waren sich alle Beteiligten einig, dass sich die Teilnahme gelohnt hat. Ein schönes, lehrreiches Wochenende lag hinter ihnen. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an den Übungsleiter Frank Arlt für die tolle Vorbereitung und Durchführung dieses Wochenendes.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.