Martfeld, 19.07.2021, von Nils Frhr. Grote

Bergung von 40 Ferkeln

Am 19. Juli 2021 wurde der Ortsverband Hoya um 01:02 Uhr durch die Integrierte Regionalleitstelle Nienburg/Schaumburg zu einem Bergungseinsatz alarmiert. Bei Martfeld waren ca. 40 Ferkel aus unbekannter Ursache in die darunter liegende Güllegrube gestürzt.

Die erst eintreffende Feuerwehr sorgte dafür, dass die Ferkel in einem bestimmten Bereich der Güllegrube blieben und versuchte die Bergung zunächst über vorhandene Öffnungen. Diese waren aber zu klein, so dass man entschloss, die Zwischendecke an sicheren Stellen mit größeren Öffnungen zu versehen.

Hierfür wurde das THW angefordert, um mit Trennschleifgerät und Aufbrechhammer weitere Öffnungen zu erstellen. Hierdurch konnten die Tiere letztlich wohlbehalten geborgen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.