Hoya, 15.02.2020, von Burkhard Steiner

Fachgruppe Räumen mit neuem, altem Kipper

Jetzt ist alles zusammen. Nachdem im Ortsverband Hoya 2018 eine Fachgruppe Räumen, Typ A, disloziert wurde, ist die Ausstattung dieser Einheit nun fast komplett.

Angefangen hatte es mit dem "alten" Volvo Bagger des THW-Ausbildungszentrums in Hoya, welcher zur Freude der ehrenamtlichen Helfer diese Gruppe erst ermöglichte. Eine ganze Zeit später kam der alte Tieflader des Ausbildungszentrums dazu. Damit war die Räumgruppe mit dem Bagger einsatzbereit und hat auch gleich einige Brandeinsätze in den Landkreisen Nienburg und Diepholz erfolgreich abgearbeitet.

Nachdem der Ortsverband Burgdorf letztes Jahr einen neuen Kipper bekam, konnten wir in Hoya dessen altes Schmuckstück übernehmen. Damit kann das Anbaugerät des Baggers nunmehr eigenständig transportiert werden. Der Ladekran des Fahrzeuges bietet weitere Einsatzmöglichkeiten. Dafür einen ganz herzlichen Dank an die Fachgruppe Räumen in Burgdorf und dem Gruppenführer Gerrit Schrader, die uns ein gepflegtes Fahrzeug übergeben haben.

Die THW-Regionalstelle in Verden hat dann noch einmal kräftig in den Bagger investiert, um die Hydraulikanlage zu überarbeiten. Weitere Ausstattung für diese Fachgruppe ist in die Beschaffungsplanung der nächsten Jahre aufgenommen worden, so dass nach und nach mit der Vervollständigung der Ausstattung gerechnet werden kann.

Nach den Weihnachtsfeiertagen 2019 haben sich die Helfer der neuen Fachgruppe in der Werkstatt des Ausbildungszentrums getroffen, um den Kipper und den Tieflader etwas aufzufrischen und mit neuen Konturmarkierungen zu versehen. Alles für die Sicherheit an der Einsatzstelle.

Allen, die mitgeholfen haben, dass wir diese vielseitige Einsatzausstattung in Hoya bekommen haben, möchten wir herzlich danken.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.