Hoya, 13.12.2019, von Nils Freiherr Grote

Führungsausbildung mal anders - Scotland Yard quer durch Bremen und Niedersachsen

Das bekannte Brettspiel Scotland Yard als Grundlage nutzend veranstaltete die Fachgruppe Führung und Kommunikation des THW-Ortsverbandes Osterode am Harz am 13. Dezember 2019 eine virtuelle Verbrecherjagd quer durch Bremen und Niedersachsen. Über Digitalfunk verbunden versuchten mehrere Führungseinheiten des THW, der Zielperson habhaft zu werden.

Mehrere Führungseinheiten aus Bremen-Nord, Göttingen, Hoya, Stade beteiligten sich an der landesweiten Übung. Der Übungseffekt wurde dadurch erzielt, dass die Einheiten während des Spiels die in der THW-Führungsausbildung erlernten Ausbildungsabschnitte anwenden konnten. Einrichten und Betreiben einer Führungsstelle, landesweite Kommunikation mittels Digitalfunk, Abbilden der Lage in einer klassischen Lagedarstellung sowie Koordinierung der Maßnahmen mit den übrigen beteiligten Führungsstellen standen somit im Themenplan und mussten gemeistert werden.

In jedem Durchgang steigerte sich die Effektivität, so dass die Zielperson immer schneller gefasst werden konnte. Eine gute Idee, die sonst eher theoretischen Ausbildungselemente mal in spielerischer Form anzuwenden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.