Hoya, 12.05.2019, von Nils Freiherr Grote

Grundausbildungswochenende im Ortsverband Hoya

Am 11. und 12. Mai fand im Ortsverband Hoya ein Themenblock der gemeinsamen Grundausbildung für Helferanwärterinnen und Helferanwärter des Regionalbereichs Verden statt. Über 20 Teilnehmende wurden in den Bereichen Holzbearbeitung sowie Heben von Lasten auf die Prüfung Mitte Juni vorbereitet.

Bei der Holzbearbeitung legte der Ausbilder Simon Evers, selbst beruflich als Tischler tätig, großen Wert auf die praktische Ausbildung. Nach der notwendigen Theorie wurden u.a. Verbindungsmethoden in der Holzbearbeitung geübt, genau wie der Umgang mit den im THW vorhandenen einfachen Holzbearbeitungswerkzeugen. Als Ergebnis konnten die Teilnehmenden Holzböcke in ihre Ortsverbände mitnehmen, die sie im Rahmen dieser Ausbildung selbst gebaut haben.

Weiterhin erfolgt an diesem Wochenende die Ausbildung im Umgang mit den pneumatischen Hebekissen. In mehreren verschiedenen nachgestellten Einsatzsituationen wurde damit das richtige Anheben von schweren Lasten geübt. Diese Situationen der Verschüttung von Menschen unter Trümmern treten insbesondere nach Gasexplosionen von Gebäuden auf. Hier wird das THW immer wieder zur Menschenrettung zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehren gerufen.

Vielen Dank an das Team der Ausbilderinnen und Ausbilder des Ortsverbandes Hoya für diese praxisnahe Ausbildung! Die Vorbereitung eines solchen Ausbildungswochenendes erfordert ein hohes Maß an persönlichem Engagement und fachlichen Kompetenzen, die aus dem Berufsleben mitgebracht werden, oder im THW erworben werden können. Das obligatorische Feedback der Teilnehmenden war entsprechend positiv.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.