Riede, 03.04.2021, von Nils Freiherr Grote

Leerstehendes Anwesen in Riede brennt ab

In der Nacht auf den 3. April 2021 brannte ein landwirtschaftliches Anwesen in Riede, Samtgemeinde Thedinghausen. Menschen waren nicht in Gefahr, da das Gebäude seit längeren leer steht. Aufgrund des starken Windes gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig, so dass ca. 140 Einsatzkräfte der Feuerwehren der Samtgemeinde beteiligt waren.

Um die Löscharbeiten zu unterstützen und die Gefahr für die Einsatzkräfte zu minimieren, wurde gegen 8.30 Uhr der THW-Ortsverband Hoya nachalarmiert. Aufgabe war es, mit dem Bagger Gebäudeteile niederzulegen und so das Ablöschen von Brandnestern zu ermöglichen. Noch in der Nacht war der THW-Ortsverband Achim alarmiert worden und beriet die Einsatzleitung durch den Baufachberater hinsichtlich der Einsturzgefahren des abgebrannten Gebäudes.

Zwischenzeitlich sind die fünf Hoyaner THW-Angehörigen zurück und stellen die Einsatzbereitschaft der eingesetzten Ausstattung wieder her.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. Fotos: OV Achim und Hoya