05.06.2020, von Nils Freiherr Grote

Wir machen wieder (mehr) Dienst

Aufgrund der geringer werdenden Infektionszahlen nehmen die THW-Ortsverbände nach und nach wieder den Dienstbetrieb auf. Bis sich aber Normalität wieder einstellen wird, wird noch einige Zeit vergehen. Denn die Pandemiegefahr ist noch nicht vorüber, wie die steigenden Fallzahlen in Göttingen und Bremerhaven zeigen.

Ab dem 11. Juni führen die einzelnen Teileinheiten des Ortsverbandes wieder Dienste durch. Dabei sind Abstands- und Hygieneregeln zu beachten, und die Zahl der gleichzeitig anwesenden Einsatzkräfte ist zunächst noch beschränkt. Unter diesen Voraussetzungen ist ein erster Dienstbetrieb wieder möglich, nachdem der Ortsverband seit Mitte März sich auf die unmittelbare Einsatzvorbereitung, -durchführung und -nachbereitung beschränkt hat.

So unterstützte ein Truppführer der Fachgruppe Führung und Kommunikation über das Pfingstwochenende den Krisenstab des Landes Niedersachsen im Sachgebiet 2 - Lage. Eingehende Informationen mussten aufbereitet und dargestellt werden, damit im Stab immer die aktuellsten Informationen genutzt werden konnten.

Weiterhin wurden im Ortsverband die Lehrgangsplanungen für 2020 und 2021 vorgenommen, damit bei Wiederaufnahme des Lehrbetriebes der beiden Ausbildungszentren in Hoya und Neuhausen die benötigten Lehrgänge durch Angehörige des Ortsverbandes Hoya besucht werden können.

Die Jugendarbeit pausiert noch, nach den Sommerferien wird dann aber auch für die Jugendlichen der Dienst voraussichtlich wieder angeboten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.