Einsatzoptionen

Ob Hochwasser, Ölschaden oder Stromausfall – die Liste der Einsatzoptionen für das THW ist lang und vielfältig. Um diesen und anderen Herausforderungen angemessen begegnen zu können, bündelt das THW Personal und Spezialtechnik in unterschiedlichen Einheiten.

Alle Einsatzoptionen des THW können Sie im Katalog der Einsatzoptionen nachlesen. Diese sind in dem Katalog gem. der bundeseinheitlichen Gefährdungsbeschreibung aufgeführt.

Einsatzoptionen des Ortsverbandes Hoya

Der Ortsverband Hoya verfügt mit seinem Technischen Zug und der Fachgruppe Führung und Kommunikation insbesondere über folgende Einsatzoptionen:

  1. Retten von Menschen, auch aus Höhen und Tiefen
  2. Ölschadenbekämpfung auf Gewässern
  3. Retten aus Wassergefahren unter Einsatz von Booten
  4. Pumparbeiten (Elektrotauchpumpen bis 5.000 l/min)
  5. Abstützen und Aussteifen von einsturgefährdeten Bauwerken/Bauwerkteilen
  6. Ausleuchten von Einsatzstellen
  7. Bewegen schwerer Lasten (bis 40 t)
  8. Bergen von Sachwerten und Tieren
  9. Einrichten und Betreiben temporärer Elektroversorgungsnetze
  10. Einrichten und Betreiben von Meldeköpfen und Lotsenstellen
  11. Einrichten und Betreiben von Zugbefehlsstellen
  12. Einrichten und Betreiben von Führungsstellen mit/ohne Stab
  13. Einrichten und Betreiben von Kommunikationsnetzen (drahtgebunden, nicht-drahtgebunden, analog, digital)

 

Sollten Sie sich hinsichtlich der Unterstützungsmöglichkeiten des THW nicht sicher sein, so sprechen Sie uns bitten an. Wir entsenden in diesen Fällen Fachberater (allgemeine Beratung über die Einsatzoptionen des THW) oder Technische Berater (Ortung, Baufachberatung), um zielgerichtet beraten zu können.

Benachbarte Ortsverbände

Die umliegenden Ortsverbände des Geschäftsführerbereiches Verden verfügen über folgende Fachgruppen:

  • Fachgruppe Beleuchtung
  • Fachgruppe Elektroversorgung
  • Fachgruppe Infrastruktur
  • Fachgruppe Räumen
  • Fachgruppe Ortung
  • Fachgruppe Wassergefahren
  • Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen