Fernmeldetrupp

Der Fernmeldetrupp ist für Bau und Betrieb von drahtgebundenen Fernmeldenetzen zuständig. Weiterhin unterstützt er personell die anderen Aufgabenbereiche der FGr. FK

Aufgaben

Einzelaufgaben für den FmTr:

  • Abholen und Verlängern von Telekommunikationsanschlüssen aus Festnetzen
  • Bauen und Unterhalten von feldmäßigen Leitungen für den Telekommunikationseinsatz
  • Einrichten eines feldmäßigen Telekommunikationssystems mit dem dazugehörigen Leitungsnetz
  • Unterstützen der Fernmeldezentrale im Fernmeldebetrieb
  • Bauen und Unterhalten von Zubringerleitungen für den Weitverkehrstrupp (WVTr)

Personal

Der Führungstrupp ist mit der Stärke 0/1/3//4 besetzt.

  • 1 Truppführer
  • 2 Fachhelfer
  • 1 Kraftfahrer (BE) / Sprechfunker

Ausstattung

Der Fernmeldekraftwagen dient als Baufahrzeug zum Verlegen von Leitungen (Kabel unterschiedlicher Typen) für den Telekommunikationseinsatz, zur Beförderung der Einsatzmannschaft, dem Transport der persönlichen Ausstattung sowie der Fachdienstausstattung des FmTr und zum Teil der THW-FüSt. Weiterhin dient er als Zugfahrzeug für Anhänger. Das Fahrzeug auf Fahrgestell MB Unimog 1300 verfügt über 1+2 Sitzplätze und die Möglichkeit, während langsamer Fahrt Fernmeldekabel zu verlegen.

Folgende Ausstattung ist verlastet:

  • Verkehrssicherungssatz
  • Funkgerätesatz, digital (HRT, MRT)
  • Funkgerätesatz, analog (2 m- / 4 m-Band)
  • Führungs- und Meldeausstattung
  • Fernsprechbauausstattung
  • Prüfausstattung Fernmeldebau
  • Elektroverteilersatz 32 A
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Leuchtensatz
  • Arbeitsschutzausstattung
  • Sanitätsausstattung