1. Bergungsgruppe

Die Bergungsgruppe 1 (B1) rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadenstellen durch, leistet leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Ferner unterstützt sie technisch und personell die Fachgruppen des THW. Die Ausstattung ist so konzipiert, dass ein schneller Einsatz ohne Rückgriff auf sonstige Infrastrukturen möglich ist.

Aufgaben

Die Bergungsgruppe 

  • erkundet Schadenlagen
  • dringt durch Überwinden oder Wegräumen von Hindernissen zu Schadenstellen vor
  • ortet Verschüttete und Eingeschlossene
  • rettet Verschüttete und Eingeschlossene und leistet dabei "Erste Hilfe"
  • transportiert Verletzte aus Gefahrenbereichen
  • führt technische Sicherungsarbeiten durch und legt ggf. einsturzgefährdete Bauwerksteile nieder
  • rettet Tiere und birgt Sachwerte und transportiert diese aus Gefahrenbereichen
  • birgt Leichen und Kadaver
  • bekämpft im Rahmen von Rettungs-/Bergungsmaßnahmen besondere Gefahren (z. B. Wasser, Entstehungsbrände etc.
  • leuchtet Schadenstellen aus
  • baut behelfsmäßige Stege und kleine Brücken
  • rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Wassergefahren
  • leistet Arbeiten bei Uferbefestigungen, Damm- und Deichsicherung
  • beräumt Schadenstellen zur Beseitigung anhaltender Störungen
  • sichert Objekte mit Abstützsystemen.

Personal

Die 1. Bergungsgruppe ist mit der Stärke 0/2/7//9 besetzt.

  • 1 Gruppenführer
  • 1 Truppführer / Atemschutzgeräteträger
  • 5 Fachhelfer (Atemschutzgeräteträger, Sanitätshelfer, Motorsägenbediener, Schweißer/Brennschneider)
  • 2 Kraftfahrer BE / Sprechfunker

Ausstattung

Der Gerätekraftwagen dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft und als Geräteträger der Ausstattung. Ferner ist er selbst Arbeitsgerät durch seine technischen Möglichkeiten (z.B. durch die Seilwinde 5 t bzw. 10 t Zugkraft). Das Fahrzeug auf Fahrgestell MB Axor 1829 verfügt über 1+8 Sitzplätze.

Der Anhänger dient dem Technischen Zug zum Transport von zusätzlichem Einsatzgerät, von Baumaterial, geborgenen Sachgütern u.a.m. Ferner steht er dem Technischen Zug für allgemeine Logistik-Aufgaben zur Verfügung.

Folgende Ausstattung ist verlastet:

  • Verkehrssicherungssatz
  • Funkgerätesatz, digital (HRT, MRT)
  • Funkgerätesatz, analog (4 m-Band)
  • Führungs- und Meldeausstattung
  • Elektroverteilersatz 32 A
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Persönliche Schutzausstattung gegen Absturz
  • Werkzeugsätze Holz, Metall, Gestein
  • Bohr- und Aufbrechhammer
  • Hydraulischer Hebesatz 15 t
  • Pneumatischer Hebesatz 40 t
  • Motorkettensäge
  • Motortrennschleifer
  • Hydraulisches Rettungsgerät (Schere/Spreizer)
  • Seilzuggerät
  • Feuerlöscher ABC, 12 kg
  • Hautschutz-/Hygienesatz
  • Leuchtensatz
  • Flutlichleuchtensatz
  • Windenstützen
  • Tauchpumpen 400 / 800 l/min
  • Krankentransportausstattung
  • Rettungsgerät "Rollgliss"
  • Brennschneidgerät
  • Schiebeleiter
  • Steckleitersatz
  • Atemschutzgeräte
  • Rüstholzsatz