2. Bergungsgruppe

Die Bergungsgruppe 2 (B2) rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadenstellen durch, leistet leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Ferner unterstützt sie technisch und personell die Fachgruppen des THW. Die Ausstattung ist so konzipiert, dass ein langfristiger Einsatz möglich ist.

Aufgaben

Die Bergungsgruppe 

  • erkundet Schadenlagen
  • dringt durch Überwinden oder Wegräumen von Hindernissen zu Schadenstellen vor
  • ortet Verschüttete und Eingeschlossene
  • rettet Verschüttete und Eingeschlossene und leistet dabei "Erste Hilfe"
  • transportiert Verletzte aus Gefahrenbereichen
  • führt technische Sicherungsarbeiten durch und legt ggf. einsturzgefährdete Bauwerksteile nieder
  • rettet Tiere und birgt Sachwerte und transportiert diese aus Gefahrenbereichen
  • birgt Leichen und Kadaver
  • bekämpft im Rahmen von Rettungs-/Bergungsmaßnahmen besondere Gefahren (z. B. Wasser, Entstehungsbrände etc.
  • leuchtet Schadenstellen aus
  • baut behelfsmäßige Stege und kleine Brücken
  • rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Wassergefahren
  • leistet Arbeiten bei Uferbefestigungen, Damm- und Deichsicherung
  • beräumt Schadenstellen zur Beseitigung anhaltender Störungen
  • sichert Objekte mit Abstützsystemen.

Personal

Die 2. Bergungsgruppe ist mit der Stärke 0/2/7//9 besetzt.

  • 1 Gruppenführer
  • 1 Truppführer / Atemschutzgeräteträger
  • 5 Fachhelfer (Atemschutzgeräteträger, Sanitätshelfer, Motorsägenbediener, Schweißer/Brennschneider, Maschinist Netzersatzanlage)
  • 2 Kraftfahrer BE / Sprechfunker

Ausstattung

Der Mehrzweckkraftwagen dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft und als Geräteträger der Ausstattung. Das Fahrzeug auf Fahrgestell MAN TGA 18.290 verfügt über 1+6 Sitzplätze.

Das Stromerzeugeraggregat (SEA) versorgt die elektrischen Einsatzgeräte der 2. Bergungsgruppe und darüber hinaus die der verschiedenen Fachgruppen mit Strom. Im Zusammenwirken mit der Fachgruppe Infrastruktur können temporäre Stromversorgungs-Systeme für Einsatzräume eingerichtet und betrieben werden. Die B2 unsere Ortsverbandes verfügt statt des SEA über eine Netzersatzanlage 50 kVA und kann somit auch in bestehende Netze einspeisen.

Folgende Ausstattung ist verlastet:

  • Verkehrssicherungssatz
  • Funkgerätesatz, digital (HRT, MRT)
  • Funkgerätesatz, analog (4 m-Band)
  • Führungs- und Meldeausstattung
  • Elektroverteilersatz 32 A
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Persönliche Schutzausstattung gegen Absturz
  • Werkzeugsätze Holz, Metall, Gestein
  • Bohr- und Aufbrechhammer
  • Elektrokettensäge
  • Elektrotrennschleifer
  • Seilzuggerät
  • Feuerlöscher ABC, 12 kg
  • Hautschutz-/Hygienesatz
  • Leuchtensatz
  • Flutlichtleuchtensatz
  • Tauchpumpen 400 l/min
  • Krankentransportausstattung
  • E-Schweißgerät
  • Steckleitersatz
  • Atemschutzgeräte
  • Rüstholzsatz