07.12.2019, von Nils Freiherr Grote

Gewagte Sprünge ...

Am 7. Dezember 2019 fuhr die Jugendgruppe unseres Ortsverbandes zum Jump House nach Bremen. Mehrere Stunden Salto-Mortale (oder weniger dramatische Sprünge) und Seilbahnfahren standen auf dem Programm der 13 Jugendlichen, ihrer Jugendbetreuerin Mona Evers sowie einiger anderer Einsatzkräfte, die die Jugendarbeit im Ortsverband unterstützen.

Dieser Ausflug war die Belohnung für ein strammes Ausbildungsprogramm unserer Jugendlichen in 2019. Stiche & Bunde, Umgang mit Pumpen, Stegebau, Bewegen von Lasten sowie ein Erste-Hilfe-Lehrgang sind dabei nur einige Themen, mit denen sich die Jugendgruppe beschäftigt hat. Insofern standen jetzt einfach mal Sport und Spaß auf dem Programm.

Zur Rückkehr in den Ortsverband hatte unser OV-Koch eine große Portion Pasta zubereitet, die nach dem kräftezehrenden Ausflug gut tat.

Die Jugendgruppe trifft sich immer Mittwochs zwischen 18.00 und 20.00 Uhr und bekommt bei den Diensten einen Einblick in die Vielfalt des THW und die Möglichkeit, anderen Menschen zu helfen. Dabei geht es natürlich um Technik, aber auch um Teamgeist und Organisationstalent. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.