Hoya, Steyerberg, Verden, Ahlden, 28.12.2023, von Nils Freiherr Grote

Hochwasser bringt weitere Einsätze

Das Hochwasser erforderte seit dem 27. Dezember weitere Einsätze unseres Ortsverbandes im Raum Hoya und darüber hinaus. Aufgabenschwerpunkte waren weiterhin Pumparbeiten und die Technische Beratung Deichverteidigung und Hochwasserschutz, sowie Führungsunterstützung.

Wiederstellung der materiellen Einsatzbereitschaft nach dem Einsatz in Steyerberg

Die Bergungsgruppe absolvierte zwischenzeitlich zwei Pumpeinsätze im Stadtgebiet zur Ablösung der Feuerwehr. Die muss nebenbei ja auch noch den Brandschutz und die allg. technische Hilfeleistung für die üblichen Szenarien sicherstellen und freute sich, diese Einsätze zur Schonung eigener Ressourcen abgeben zu können. Der zweite Einsatz dieser Art dauert aktuell noch an.

Im Klärwerk Steyerberg mussten in der Nacht vom 27. auf den 28. Dezember die dort eingesetzten Pumpen getauscht werden, da die bisher im Einsatz befindlichen Pumpen aufgrund größerer Pumpleistung und der Möglichkeit, auch Dreckwasser zu pumpen, andernorts in den Einsatz gebracht werden sollten. Hier war die Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung im Einsatz.

Der Technische Berater Hochwasserschutz und Deichverteidigung übernahm in der Nacht vom 27. auf den 28. Dezember die Beratung einer örtlichen Einsatzleitung bei Verden hinsichtlich der Stabilität der dortigen Deichanlagen.

Aktuell bereitet der Fachzug Führung und Kommunikation die Unterstützung der Einsatzleitung in der Gemeinde Ahlden (Landkreis Heidekreis) vor. Dort spitzt sich die Hochwasserlage massiv zu und die Einsatzleitung benötigt weitere personelle Ressourcen, um auch die kommenden Tage rund um die Uhr arbeiten zu können.

Weiterhin großer Dank an die Einsatzkräfte und deren Familien, und nun nach den Feiertagen, auch an die Arbeitgeber sowie die Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen, die ein solchen ehrenamtlichen Einsatz mittragen müssen. Wir bitten in diesem Zusammenhang die Arbeitgeber weiterhin um Verständnis, wenn unsere THW-Angehörigen eventuell kurzfristig nicht zur Arbeit erscheinen können. Bisher stoßen wir auf diese Verständnis, was unsere Arbeit deutlich erleichtert!


  • Wiederstellung der materiellen Einsatzbereitschaft nach dem Einsatz in Steyerberg

  • Lage an der Weserquerung in Hoya am Nachmittag des 28. Dezember 2023

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.