Bücken, 07.01.2024, von Nils Freiherr Grote

Hochwasser hält an

Das Hochwasser an der Weser hält bei stabilem Pegelstand noch an. Insgesamt haben wir seit dem 25. Dezember mit 38 ehrenamtlichen Einsatzkräften ca. 1.000 Einsatzstunden geleistet. Am 6. Januar wurde wir alarmiert, weil Grundwasser ein landwirtschaftliches Anwesen bei Bücken zu überfluten drohte.

Mit mehreren Tauchpumpen wird das Wasser seit dem abgepumpt und damit der Wasserstand deutlich verringert. Die Fachgruppe Räumen kam zwischenzeitlich zum Einsatz, um einen vorhandenen Abflussgraben zu räumen. Das THW-Ausbildungszentrum Hoya unterstützte diesen Einsatz durch die Bereitstellung eines LKW-Ladekran, mit dem die beiden Tauchpumpen in das Wasser gesetzt werden konnten. Dieser Einsatz dauert noch, genau wie noch mehrere Pumpeinsätze im Hoyaner Stadtgebiet und beim Klärwerk Steyerberg andauern.

Bereits am 5. Januar transportierten wir zudem ein Erdbohrgerät des THW-Ausbildungszentrums Hoya in Richtung Oldenburg, welches dort benötigt wurde.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.