Hoya, Rethem, Eicklingen, 31.12.2023, von Nils Freiherr Grote

Hochwasser hält uns weiter in Atem    

Auch die letzten zwei Tage war unser Ortsverband wegen des Hochwassers im Einsatz. Die Pumparbeiten im Hoyaner Stadtgebiet wurden fortgesetzt, an den Lagebesprechungen des Krisenstabes der Samtgemeinde wurde teilgenommen, Pumpenausstattung des THW-Ausbildungszentrum wurde einer Einsatzstelle zugeführt, und die Technische Beratung Hochwasserschutz und Deichverteidigung für örtliche Einsatzleitungen wurde fortgesetzt.

Bau einer Quellkade zur Deichstabilisierung

Die Bergungsgruppe ist weiterhin im Hoyaner Stadtgebiet tätig, um eindringendes Wasser aus Gebäuden und die überlastete Regenwasserkanalisation zu entlasten. Pumpen, die aktuell nicht benötigt wurden, wurden einer Wartung und Instandsetzung unterzogen, um den weiteren Betrieb sicherzustellen.

Bei den täglichen Lagebesprechungen der Samtgemeinde Hoya ist der Ortsverband durch den Fachberater und/oder die Zugführerin des Technischen Zuges vertreten, um die aktuelle Entwicklung mitzubekommen und über Einsatzmöglichkeiten des THW zu informieren.

Eine Großpumpe 25.000 l/min des THW-Ausbildungszentrums wurde durch uns nach Rethem transportiert, da dort zum Lenzen überfluteter Flächen eine weitere Großpumpe benötigt wird. Diese Pumpe wurde von den dort bereits eingesetzten Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen übernommen und wird durch diese die nächsten Tage betrieben.

Und wieder war der Technische Berater Hochwasserschutz und Deichverteidigung im Einsatz, um die Einsatzleitungen Wathlingen und Eicklingen (jeweils Landkreis Celle) hinsichtlich der Standfestigkeit der dortigen Deiche und nötige Maßnahmen zu beraten. So wird aktuell bei Eicklingen eine Stabilisierung des Deiches durch den Bau von sog. Quellkaden vorgenommen. Dieser Einsatz dauert derzeit noch an.


  • Bau einer Quellkade zur Deichstabilisierung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.