Asendorf, 17.05.2018, von Nils Freiherr Grote

Scheunenbrand in Asendorf

Am 17. Mai 2018 wurde der Ortsverband Hoya nachmittags alarmiert, um mittels Bagger bei der Bekämpfung eines Scheunenbrandes in Asendorf zu unterstützen. Erforderlich wurde insbesondere das Beräumen des Strohs, welches in der Scheune eingelagert war.

Die Feuerwehren mussten zunächst Tiere aus dem Gebäude retten, und konnten sich dann auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Weitere Gebäude mussten dabei vor einem Übergreifen der Flammen geschützt werden. Insgesamt waren gut 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes sowie des THW im Einsatz.

Zur Alarmierung des Hoyaner THW wandte sich die Diepholzer Leitstelle an die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg/Nienburg, welche den Alarm für den Ortsverband Hoya auslöste. Drei Einsatzkräfte machten sich mit Bagger und Gerätekraftwagen auf den Weg, um die eingesetzten Feuerwehren durch Räumarbeiten zu unterstützen. Gegen 01.00 Uhr am 18. Mai konnte der Einsatz beendet werden.

Seit März 2018 verfügt der THW-Ortsverband Hoya über eine eigene Fachgruppe Räumen. Der Bagger wurde dabei von der THW-Bundesschule übernommen, welche im Zuge der Ausstattungserneuerung einen Bagger der neuesten Bauart erhielt. Die Fachgruppe befindet sich daher noch im Aufbau, über sechs ausgebildete Räumgerätefahrer verfügt der Ortsverband aber schon heute. Insbesondere die weitere Fahrzeug- und Geräteausstattung ist aber über die kommenden Jahre noch zu beschaffen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.